Freitag, 20. Oktober 2017
Notruf: 122

Fahrzeugbergung Ri. Etzelsreith

Am 9. Juli um 3.33 Uhr wurde zu einer Fahrzeugbergung, durch Florian Niederösterreich alarmiert. Auf Grund der Party die rund um das Feuerwehrhaus,

zeitgleich stattfand, wurde vermutet dass sich die Ausfahrt etwas verzögern könnte. Während die Sicherheitskräfte die enge Durchfahrt frei machten, waren fast alle Gäste am arbeiten, dass die Durchfahrt frei gemacht werden konnte. 100te Hände und Beine liefen vor der Ausfahrt herum. Räumten Glasscherben, leere Flaschen und Müll auf die Seite. Zahlreiche Personen stürmten ins Feuerwehrhaus nahmen sich Besen und kehrten alles zu Seite. So konnten wir umgezogen mit 3 Mann bereits nach 3 Minuten nach der Alarmierung ausfahren.

Beim Eintreffen war die Polizei bereits vor Ort und kümmerten sich bereits um die Unfalllenkerin. Die Fahrerin, aus dem Bezirk Tulln war am Heimweg von der Straße abgekommen. Dabei entstand ein erheblicher Sachschaden an dem PKW, die beiden Innsassen blieben zum Glück unverletzt.

Wir sicherten den Unfallort mittels unserer Warndreiecke ab. Die Regelung des Verkehrs übernahm die Polizei.

Kurze Zeit danach kam das Tanklöschfahrzeug mit weiteren 9 Mann zum Einsatzort. Nach dem der Tank mit seiner Seilwinde in Stellung gebracht wurde, konnte das Fahrzeug aus dem Graben geborgen werden. Da kleinere Mengen an Betriebsmittel ausliefen, musste Öl auf der Fahrbahn gebunden werden. Den Abtransport des Unfallwagens übernahm die Firma Kölbl. Die Verunfallte samt deren Mitfahrerin wurde von ihren Eltern abgeholt.  

Um 4.46 Uhr war der Einsatz beendet und wir konnten uns als „eingerückt und einsatzbereit“ zurückmelden.

Gans besonders bedanken wollen wir uns noch einmal bei allen Gästen der Bärenparty, die uns bei der Ausfahrt unterstützt haben.